2. Runde der U20 Juniorinnen

Nach der guten ersten Runde wollten wir diese Bestätigen. Unsere grosse Stärke war bis jetzt, der Start in die Partie. Konnten wir in der letzten Runde zu Beginn meistens Vorlegen, war es heute leider anders.

Matchberichte vom Sonntag 18. November 2018 von der U20 Mannschaft:

Madiswil-Aarwangen BE: Bachs ZH                        08 : 08

Bachs startete sehr gut in die Partie und lag rasch 2:0 in Führung. Um das Team zu wecken und in der Offensive besser ins Spiel zu kommen, stellten wir von Raum auf Fraudeckung um. Dies nütze nur bedingt etwas, zur Pause lagen wir 4:6 in Rückstand. Alle versuchten in der zweiten Halbzeit zu kämpfen, jedoch mit zu vielen Einzelaktionen. Da die Schiedsrichter sehr viel Pfiffen, kamen wir nicht in den gewünschten Spielfluss. Gegen Ende des Spiels konnten wir dann doch zum Unentschieden Ausgleichen. Kurz vor Schluss ergab sich alleinstehend unter dem Korb eine Superchance, welche wir leider nicht nutzen konnten und vergaben so den Sieg.

Fazit: Schlecht gestartet, nie den Spielfluss gefunden, am Schluss den Sieg vergeben aber trotzdem mit einem Punkt gut bedient.

Madiswil-Aarwangen BE: Täuffelen BE                   09: 11

Wiederum starteten wir sehr schwach in die Partie und lagen schon wieder in Rückstand. Das Spiel glich unserem ersten Spiel. Wir fanden den Rhythmus nicht und Täuffelen hielt unsere Distanzschützen geschickt weit genug von ihrem Korb weg. In der Pause lagen wir 4:6 in Rückstand und hofften auf eine bessere Halbzeit. Da Täuffelen mehrere Penaltys vergab und wir den einen oder anderen Korb machten, konnten wir zwischenzeitlich ausgleichen. Leider konnten wir danach nicht in Führung gehen um Ruhe in unser Spiel zu bringen. Täuffelen konnte kurz vor Schluss nochmals vorlegen und den Sieg verdient sichern.

Fazit: Gleich wie im ersten Spiel konnten nie recht ins Spiel finden, somit gab es leider keine Punkte.

Madiswil-Aarwangen BE: Urtenen BE                     11 : 20

Nach 2 Niederlagen und unglücklichen Spielen waren wir froh jetzt gegen die Amtierenden U20 Schweizermeisterinnen zu spielen. In diesem Spiel war klar, dass wir nur als Team etwas holen konnten. Auch hier lagen wir sehr schnell 0:3 in Rückstand, kämpften uns aber zu einem 3:3 zurück. In den entscheidenden Phasen traf Urtenen immer wieder aus der Distanz, so dass wir mit einem 4:10 Rückstand in die Pause gingen. In der zweiten Hälfte konnten wir auch dank Penaltys und anderen Treffer, ein bisschen Moral tanken. An einen Sieg war leider nicht zu denken. Dafür konnte Mara ihr Debüt in der U20 geben.    

Fazit: Das Positive aus diesem Match in den nächsten Mitnehmen.   

Madiswil-Aarwangen BE: Buchthalen SH                10 : 12

Für das letzte Spiel des Tages wollten wir unbedingt parat sein und einen Sieg hohlen. Unser Start war nicht optimal, hinten bekamen wir Körbe und vorne waren wir zu Fehleranfällig. So war der Rückstand Tatsache. Wir machten viele einfache Sachen in diesem Match nicht gut und wirkten sehr verunsichert. Kurz vor der Pause konnte Jessi mit 2 Körben in 40 sek. noch auf 5:7 verkürzen. Dies sollte uns in der zweiten Halbzeit pushen. Doch die drei 2 Minuten Strafen hinderten uns in diesem Spiel den Rhythmus zu finden, so rannten wir mit 4 oder 5 Spielerinnen immer einem Rückstand hinterher.    

Fazit: Spiel verloren und an den einfachen Details arbeiten.

 

 

Fazit zum Tag:

1 Unentschieden und 3 Niederlagen sind sicherlich nicht die gewünschten Resultate. Nur ein Punkt zu holen hat uns in der Rangliste vom dritten auf den sechsten Zwischenrang zurückgeworfen. Das Team muss im Kopf wieder frischer werden um im richtigen Moment die richtige Entscheidung zu treffen.

War es in letzter Zeit viel Korbball, haben wir zum Glück dieses Jahr nur noch am Freitag 30. November eine TBOE Runde.

Für das Team, Ädu

 

Sponsoren

 Vielen Dank unseren Dress- Sponsoren.    Durch anklicken der Logos gelangt man auf Ihre Home Pages.

 

                                  

 

               

Zum Seitenanfang